CAE (codiertes Aufmass einlesen) - neue Codegruppe - Bosse-engineering Blog - LISP-Programmierung für AutoCAD und BricsCAD

RSS-Feed für Bosse-engineering Blog
Direkt zum Seiteninhalt

CAE (codiertes Aufmass einlesen) - neue Codegruppe

LISP-Programmierung für AutoCAD und BricsCAD
Herausgegeben von in Bosse_tools ·
Tags: CAE
Beim Programm CAE (codiertes Aufmass einlesen) kann jetzt eine weitere Codegruppe genutzt werden. Es geht um Blöcke, die über 2 Punkte ausgerichtet werden, anhand des Abstandes der Punkte wird automatisch der passenden Block verwendet.


Als Beispiel können die Symbole von Laternen mit Auslegern genannt werden. Die Ausleger haben unterschiedliche Längen, für jede Länge einen Block. Aus der Codegruppe sucht sich das Programm CAE den Block aus, der im Rahmen einer vorzugebenden Toleranz am besten zum Abstandsmaß der beiden Meßpunkte passt. Vorteil für den Außendienst: es wird nur noch ein Code benötigt und draußen muss nicht mehr sofort ermittelt werden, um welche Ausleger-Länge es sich handelt.
Wenn kein Block gefunden wird, der dem Abstand entspricht, dann wird ein Fehlerblock erzeugt.

In diesem Zuge wurde auch das Programm IMP (Im- und Export von Codierungslisten von / nach Excel) angepasst, damit die Codegruppen in der Codierungsliste verwaltet werden können.
Beispiele und Beschreibungen:


Mit dieser Erweiterung ist die BETA-Phase für das Programm CAE in der Version 1.4 fast abgeschlossen, es fehlt noch die Codegruppe für Multilinienzüge.

Details und Anmerkungen zum aktuellen Stand der Dinge sind auf folgender Seite zu finden:

Weitere Änderungen und Erweiterungen betreffen die Programme CEX(Codelisten Export), KOA (Koordinatenausgabe), BOE (Böschungsschraffen), ACS (Achsen mit Stationierung).

Die aktuelle Update-Datei steht im Bosse_tools - Downloadbereich für Sie bereit:

In der aktuellen Datei Info_update_19XXXX.pdf, sind die Änderungen detailliert beschrieben.

Jörn Bosse, 28.10.2019




Kein Kommentar


letzte Posts
Zurück zum Seiteninhalt