Allgemein NUM und ALPHA:


3D-Flächen können über eine beliebige Anzahl von Flächenpunkten erzeugt werden. Dabei ist die Abgrenzung der Fläche zweitrangig, in erster Linie geht es um eine ausgeglichene Fläche, die mit Hilfe einer umgrenzenden 3D-Polylinie dargestellt wird. Die ausgeglichene Fläche wird über den Eigenvektor einer Matrix bestimmt.


Diese Flächen sollen als Konstruktionsgrundlage dienen, z.B. können in einem Dachgeschoss reflektorlos Dachflächenpunkte gemessen werden. Im Nachgang können diese dann z.B. für Volumenkörpererstellung oder für die Erzeugung eines 3D-Polylinien-Modells verwendet werden.


Die Codierung wird wie eine Liniencodierung durchgeführt.



Übersicht Beispiele



Allgemein NUM:


REM1:  Punktoption "5"

REM2:  Option "3-" (geschlossene 3D-Polylinie)




Allgemein ALPHA:


REM1:  Codierung der Objektcodierung

REM2, Gruppe 1 Als Linienart wird ein "F" codiert


Übersicht Beispiele