Allgemein:


Aufgrund der historisch gewachsenen Codierungsstruktur waren die Baumcodierungen bisher auf den Nummernbereich von 1-89 beschränkt. Diese Beschränkung wurde aufgehoben, es können Baumarten von 1-999 codiert werden. Unter Verwendung der alphanumerischen Codierung ist dieser erweiterte Nummernbereich problemlos umsetzbar, bei der numerischen Codierung dagegen muss wie folgt codiert werden:


Nummer 90-99

REM1

REM2


30000900
00050125
Baumcode 90
...
...

30000990
00050125
Baumcode 99


Nummer 100-999

REM1

REM2


30000010
00050125
Baumcode 100
30000010
01050125
Baumcode 101
...
...

30000020
77050125
Baumcode 277
...
...

30000090
98050125
Baumcode 998
30000090
99050125
Baumcode 999


Tipp:

Wenn Sie es einrichten können versuchen Sie mit den Codierungen 1-89 für die Baumarten auszukommen, die Codierung ist dann um ein Vielfaches einfacher.