Profile_005_nurEineProfillinie_1140-1148

Koordinatendatei Profile_005_nurEineProfillinie_1140-1148_ALPHA.txt

Koordinatendatei Profile_005_nurEineProfillinie_1140-1148_NUM.txt


Besonderheiten:

In diesem Beispiel wird gezeigt, dass bei nur einer Profillinie der Vorteil genutzt werden kann, zwischen die Profillinien ganze Linienzüge codiert werden können (kurze Laufwege)

Wenn Punkte mit 2. Höhe codiert werden muss das für jeden betreffenden Profilpunkt codiert werden (siehe auch Beispiel Linienzug_004)

Es wird ein Block am Linienzug ausgerichtet (siehe auch Beispiel Linienzug_004)

Objektcodierung: 100 = Hochbord, 104 = Rasenbord,  40 = Wasserschieber, 47 = Trumme



1140: Initialisierungsprofil (1): die Profillinienrichtung ist nicht von Bedeutung, weil nur ein Linienzug eingebunden wird.

1141-1144: eigenständiger Linienzug

1145: einzelne Blockcodierung

1146+1147: Folgeprofil (2) in oder gegen Richtung des Initialisierungsprofils (es hätte auch die Profilcodierung "3" verwendet werden können), 1 Änderung der Linienart, Objektcodierung wird bei 1146 auf 47 (Trumme) geändert, damit der Block an dem Linienzug ausgerichtet wird, bei 1147 wird die Objektcodierung wieder auf 100 (Hochbord) geändert.

1148: Abschlussprofil (4)  in oder gegen Richtung des Initialisierungsprofils (es hätte auch die Profilcodierung "5" verwendet werden können), keine Änderung der Linienart, keine Änderung der Objektcodes.

1140, 1146-1148: es wird ein Punkt mit der 2. Höhe codiert.


Pkt-Nr

Rechts

Hoch

Hoehe

REM1-ALPHA

REM2-ALPHA

REM1-NUM

REM2-NUM

1140

943.829

1050.887

7.920

100

1P-L10

13100

10

1141

941.778

1051.646

7.900

104

AP

3104


1142

940.048

1050.552

7.880

104

WP

3104


1143

938.268

1051.956

7.900

104

WP

3104


1144

939.041

1053.734

7.910

104

EP

3104


1145

940.020

1052.067

7.920

40


40


1146

941.220

1052.825

7.940

47

2T-L10

23047

10

1147

938.152

1055.045

7.930

100

2T-L10

23100

10

1148

935.049

1057.160

9.930

100

4T-L10

24100

10


Übersicht Beispiele