LISP-Tools für AutoCAD und BricsCAD - Freeware - LISP-Tools für AutoCAD und BricsCAD

RSS-Feed für Bosse-engineering Blog
Direkt zum Seiteninhalt

Freeware

Folgende LISP-Programme können Sie kostenlos herunterladen.
Bei diesen Programmen erhalten Sie keinen Support und es gibt keine Gewähr für die Eignung der Programme bezüglich der von Ihnen beabsichtigten Verwendung.

Selbstverständlich kann Jörn Bosse Ihnen diese Programme individuell weiterentwickeln oder anpassen. Fragen Sie nach.
LastStzPurge

Polylinien (LW-Polylinie, 2D-Polylinien und 3D-Polylinien) die logisch geschlossen sind können zudem geometrisch geschlossen sein.
  • Logisch geschlossen: die Eigenschaft Geschlossen steht auf "Ja", der letzte Stützpunkt wird automatisch mit dem 1. Stützpunkt verbunden.
  • Geometrisch geschlossen: der 1. und letzte Stützpunkt sind identisch. Wenn diese Polylinie in den Ursprung zerlegt wird, dann fällt ein Liniensegment mit der Länge = 0.0 heraus.
Mit dem Programm LastStzPurge wird bei Polylinien der letzte Stützpunkt entfernt, die logisch und geometrisch geschlossen sind.

Die Programmdatei "LastStzPurge.lsp" mit APPLOAD laden und mit dem Befehl "lstz" starten.

Jörn Bosse, 26.07.20

GeoRef

Wenn z.B. Bilder, Blöcke oder Objekte allgemein über 2 Punkte geschoben, gedreht und skaliert werden sollen (Georeferenzierung), dann kann das mit dem Programm "GeoRef" gemacht werden. Es wird ein Objekte gepickt, 2 Bezugspunkte "IST" und 2 Bezugspunkte "SOLL" gewählt. Dann wird das Objekt entsprechend geschoben, gedreht und skaliert.



Die Programmdatei "GeoRef.lsp" mit APPLOAD laden und mit dem Befehl "geor" starten.

Jörn Bosse, 07.07.20

BlockRotate

Oftmal gibt es Blöcke, die genau um 180° gedreht werden müssen, weil Sie z.B. bezogen auf eine Linie auf der falschen Seite angeordnet sind. Genau das macht das Programm "BlockRotate", Blöcke auswählen, diese werden dann um 180° gedreht.




Die Programmdatei "BlockRotate.lsp" mit APPLOAD laden und mit dem Befehl "brot" starten.

Jörn Bosse, 07.07.20

Kreise2Poly

Wenn Kreise in Polylinen konvertiert werden sollen gibt es mit mit BricsCAD und AutoCAD-Bordmitteln meiner Meinung nach keine Funktion dafür.


Mit dem Programm  Kreise2Poly.lsp“ können Kreise ausgewählt werden, diese werden dann durch Segmentpolylinien ersetzt. Die Anzahl der Segmente kann in der 2. Programmzeile festgelegt werden (mindestens 3, max. ? (zu hoch sollte der Wert logischer Weise nicht gesetzt werden)). Aktuell ist dieser Wert mit 24 festgelegt.

Anmerkung: dieses Tool wurde nur für Kreise getestet, deren xy-Ebene mit der xy-Ebene des WKS's übereinstimmt.

Jörn Bosse, 08.04.20

PatIni- Schraffurmusterdateien "default.pat" und "iso.pat"

In BricsCAD sind in den Dateien „default.pat“ und „iso.pat“ Schraffuren definiert. Wenn jetzt aber in DWG-Dateien Schraffurmuster in Verwendung sind, die dort nicht definiert sind, dann werden diese Schraffuren zwar dargestellt, allerdings lassen sich diese Schraffurmuster dann z.B. nicht auf andere Schraffuren übertragen und können auch nicht neu erstellt werden.

Lösung: die unbekannten, nicht definierten Schraffurmuster müssen den Schraffurmusterdateien default.pat“ und „iso.pat“ hinzugefügt werden. Dazu benötigen Sie die PAT-Dateien, in denen die fehlenden Schraffurmuster definiert sind, damit diese automatisch den Dateien „default.pat“ und „iso.pathinzugefügt werden können.

Mit dem Programm „PatIni“ können fehlende Schraffurmuster in den PAT-Dateien ergänzt werden.

Jörn Bosse, 19.02.20

DimMirror - Spiegeln von Bemassungen
Wenn Bemassungen in einem 3D-Model z.B. in einer Seitenansicht erstellt worden sind, dann ist es praktisch, wenn die Bemassungen komplett gespiegelt werden können. Dann können die Bemassung von der gegenüberliegenden Ansicht gelesen werden (z.B. Nord- und Südansicht oder West- und Ostansicht)


Das Tool "DimMirror.lsp" wird mit APPLOAD in AutoCAD oder BricsCAD geladen und dann mit "DimMirror" gestartet. Es werden Bemassungen gewählt (bisher wurde das nur mit ausgerichteten Bemaßungen getestet)

Jörn Bosse, 21.08.19
.
3dp0 - 3D-Polylinien mit der Höhe Null filtern und selektieren
Über den AutoCAD Filter und auch über die Schnelleigenschaften ist es nicht möglich, 3D-Polylinien zu filtern, bei denen ALLE Stützpunkte auf der Höhe z= 0.0 sind. Auch der Multifilter von den Bosse_tools kann das (derzeit noch) nicht.
Mit diesem Tool werden die 3D-Polylinien gefiltert und abschließend selektiert, wenn alle Stützpunkte auf der Höhe z= 0.0 sind.


Das Tool "3dp0.lsp" wird mit APPLOAD in AutoCAD oder BricsCAD geladen und dann mit "3dp0" gestartet. Es werden Objekte gewählt.

Jörn Bosse, 27.07.17

tprop - Übertragen von Texteigenschaften
In AutoCAD gibt es den Befehl Eigenschaften übertragen. Gerade aber bei Texten wird zu meinem Leidwesen auch der Winkel übertragen.
Um folgende Eigenschaften von einem Quelltext auf mehrer Zieltexte zu übertragen kann das Tool "tprop" verwendet werden:
- Layer
- Texthöhe
- Breitenfaktor
- Textstil


Das Tool "tprop.lsp" wird mit APPLOAD in AutoCAD oder BricsCAD geladen und dann mit "tprop" gestartet. Es wird der Quelltext gepickt, danach werden die Zieltexte ausgewählt.

Jörn Bosse, 13.02.17

LayerList
Um in einer Zeichnung herauszufinden, welche Layer vorhanden, welche Farben, Strichstärken oder Linientypen zugewiesen sind, das alles wäre in einer Excelliste mit seinen Sortier-Möglichkeiten sehr übersichtlich.

Um mal eben eine aktuelle Layerliste in eine TAB-getrennte Textdatei ins Zeichnungsverzeichnis zu schreiben kann das Programm "LayerList.lsp" verwendet werden. Nach dem laden der Programmdatei wird die Funktion mit dem Kürzel "LLI" aufgerufen.

Jörn Bosse, 23.11.15

TextDoppeltUnterstrichen
In Vermessungsrissen ist es oftmals notwendig, Zahlen doppelt zu unterstreichen. Weil es in AutoCAD oder BricsCAD dafür keine Möglichkeit gibt kann das Tool "TextDoppeltUnterstrichen" verwendet werden. Nach dem Laden der Programmdatei kann die Funktion durch Eingabe des Kürzels "TDU" gestartet werden. Es müssen dann innerhalb einer Schleife Texte gepickt werden, die doppelt unterstrichen werden sollen. Als Linienlayer wird der jeweilige Textlayer verwendet, MTexte werden nicht unterstützt.

Jörn Bosse, 07.08.15
UserColorBooks
In BricsCAD gibt es in der aktuellen Version V15 noch keine Farbbücher, so wie sie aus AutoCAD bekannt sind. Für die Zukunft ist das geplant doch wann diese dann auch wirklich implementiert werden ist noch unklar.           
Mit dem Programm „UserColorBooks“ können benutzerdefinierte Farbbücher in Dateien gespeichert werden, die enthalten Farben können auf Objekte und Layer angewendet werden.
BruchAnPunkt
In AutoCAD ist der Befehl "Bruch" mit der Option "an Punkt brechen" bereits seit einigen Versionen als Button in den Werkzeugkästen und Multifunktionsleisten verfügbar´. Leider wird aber durch eine Befehlswiederholung (ENTER) nur der Standardbefehl "Bruch" gestartet, ohne die Option "an Punkt brechen". Die LISP-Funktion "BruchAnPunkt.lsp" kann als LISP-Datei geladen werden, wird mit dem Kürzel BAP gestartet und kann dann mit der Befehlswiederholung direkt gestartet werden. Auch in BricsCAD ist dieser Funktion nützlich, weil der Befehl "Bruch" mit der Option "an Punkt brechen" noch nicht in die Werkzeuge integriert ist.

Jörn Bosse, 23.06.14
ctb_maker
Ctb-Dateien erstellen: Mit dem Programm können die Farb- und Linienstärkenfestlegungen einer ctb-Datei automatisch aus einer Quell- und Zielzeichnung ermittelt werden. Diese Unterschiede werden in eine Ausgabedatei gespeichert, optional werden die Unterschiede in der aktuellen Zeichnung dargestellt.
Mit dieser Arbeitsweise kann man in der Zielzeichnung direkt am Bildschirm sehen, wie ein Plot mit der zu erstellenden Plotstiltabelle aussehen wird.

Entstanden ist dieses Programm aufgrund einer Diskussion auf CAD.DE

https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum54/HTML/017177.shtml

BaumEinfuege
Mit diesem Programm können Baumblöcke (Stamm- und Kronenblock) eingefügt werden. Der Benutzer muss für jeden Baum den Einfügepunkt bestimmen, die Baumart, den Stamm- und Kronenmesser eingeben. Voraussetzung: Es wird als Vorlagendatei der Hamburger Normierungskatalog verwendet, andernfalls müssen der Blockname und der Einfügelayer in der LSP-Datei geändert werden.

Entstanden ist dieses Programm für den WorkShop "LISP-Programmierung" am 18.09.2009 an der HCU Hamburg.
LayerLfdm
Mit diesem Programm wird die Längensumme von allen Linienelementen ermittelt, die auf einem zu pickenden Layer liegen.

Entstanden ist dieses Programm für den WorkShop "LISP-Programmierung" am 18.09.2009 an der HCU Hamburg.
TextManipulate
Dieses Programm zeigt, wie auf einfache Art und Weise Texte innerhalb einer Zeichnung effizient geändert werden können.

Entstanden ist dieses Programm für den WorkShop "LISP-Programmierung" am 18.09.2009 an der HCU Hamburg.
AttManipulate
Dieses Programm zeigt, wie auf einfache Art und Weise Attribute innerhalb von Blöcken innerhalb einer Zeichnung effizient geändert werden können.

Entstanden ist dieses Programm für den WorkShop "LISP-Programmierung" am 18.09.2009 an der HCU Hamburg.
Zurück zum Seiteninhalt