Multilinienzug_002_Bordstein_Volumenkoerper_1316-1320

Koordinatendatei Multilinienzug_002_Bordstein_Volumenkoerper_1316-1320_ALPHA.txt

Koordinatendatei Multilinienzug_002_Bordstein_Volumenkoerper_1316-1320_NUM.txt


Besonderheiten:

Objektcodierung: 340 = Hochbord als Multilinie - Volumenkörper

Die Objektcodierung verweist in der Codierungsliste "DEMO_18" auf eine Multilinien-Codegruppe. Durch das Programm CAE (codiertes Aufmaß einlesen) wird der codiertes Linienzug gezeichnet. Über den gezeichneten Linienzug wird das Profil gesweept, welches in der Multilinien-Codegruppe definiert ist, so dass letztendlich ein 3D-Volumenkörper entsteht.

Die Bogenbereiche werden aufgerastert.

Layer: der Volumenkörper wurde auf dem Layer "DEMO-SF-VOL-HOH" erstellt, weil dieser Layer in der Codierungsliste DEMO_18 definiert ist:
IMP (Im- und Export von Codierungslisten von/nach Excel)
Exceltabelle: "Formatbeschreibungen, Konventionen"
Tabellenblatt "JB$$codes"
Schlüsselwörter in Spaltenkopf "C10_STR-LineLayer"



Definierte Profilpunkte:


Für das Profil des Bordsteins ist in der Codierungsliste eine Polylinie mit 4 Koordinatenpunkten definiert, der Punkt mit der Koordinaten 0,0 ist der Aufnahmepunkt:

1.x = 0.00m, y = -0.15m

2.x = -0.18m, y = -0.15m

3.x = -0.18m, y = +0.15m

4.x = -0.03m, y = +0.15m


Pkt-Nr

Rechts

Hoch

Hoehe

REM1-ALPHA

REM2-ALPHA

REM1-NUM

REM2-NUM

1316

1038.292

966.263

8.250

340

AP

4340


1317

1040.284

966.968

8.260

340

WP

4340


1318

1041.202

964.614

8.250

340

WT

6340


1319

1035.928

962.784

8.270

340

WP

6340


1320

1035.290

965.201

8.260

340

ST

6340

3-


Übersicht Beispiele