BricsCAD - automatische Dateisicherung - LISP-Programmierung für AutoCAD und BricsCAD

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps und Tricks
Kontakt        Anfahrt          AGB's       Impressum

Tipps und Tricks

BricsCAD - automatische Dateisicherung

Es kann immer mal vorkommen, daß BricsCAD in der aktuellen Sitzung abstürzt. Somit wären die Arbeitsstände verloren, wenn diese nicht zwischenzeitlich, automatisch gesichert werden würden. Folgende Punkte sind für die automatische Sicherung wichtig:

  • Speicherort der automatisch gespeicherten Dateien
  • Speicherintervall (z.B. kann alle 10 Minuten gespeichert werden)

Über den Einstellungs-Dialog von BricsCAD können diese Einstellungen vorgenommen werden, wenn Sie nicht geändert werden, dann werden die Vorgabeeinstellungen durch die BricsCAD-Installation verwendet:

  1. Öffnen des Einstellungs-Dialoges:


  2. Verwenden des Suchwortes "Sicherung", mit den Pfeiltasten nach oben oder unten kann nach den betreffenden Einträgen gesucht werden.

  3. Anzeige der aktuellen Sicherungsdatei (dieser Eintrag kann an dieser Stelle nicht geändert werden, weil er aus den anderen Eingaben resultiert)


  4. Nach der BricsCAD-Installation wird standardmäßig das Verzeichnis "C:\Users\[Windows-Benutzername]\AppData\Local\Temp" verwendet. Dieser Eintrag kann geändert werden.


  5. Festlegen des Speicherintervalles, die Vorgabe nach der BricsCAD-Installation sind 60 Minuten.



Wenn die Eingaben wie abgebildet gemacht sind, dann wird alle 60 Minuten die aktuelle Zeichnung automatisch unter dem automatisch erzeugten Dateinamen "C:\temp\BricsCAD-Sicherungsdateien\Zeichnung2_5350.SV$" gespeichert.



Wenn diese Datei im "Notfall" benötigt wird, dann muß die Extension "SV$" in "DWG" umbenannt werden, dann kann diese Datei wieder mit BricsCAD geöffnet werden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü